Mit Schwung in die Evangelische Kirchengemeinde Neuwied
Geschmeidig verläuft der Endspurt der Fusionsverhandlungen zwischen der Evangelischen Friedenskirchengemeinde Neuwied und der Evangelischen Kirchengemeinde Neuwied-Marktkirche zur neuen Evangelischen Kirchengemeinde Neuwied, ab dem 1. Januar 2022.
Beide Presbyterien tagen und entscheiden bereits in gemeinsamen Sitzungen. Auch die Gottesdienste (Zeiten und Abläufe) sind schon aufeinander abgestimmt. Den Gottesdienstbesucherinnen und -besuchern wird es aufgefallen sein!
Die neue Kirchengemeinde wird zwei Gemeindezentren haben, eines an der Marktkirche und eines in Heddesdorf. Vier Kindertagesstätten werden zur neuen Gemeinde gehören.
Pfarrerin Arfmann-Knübel wird Diensträume in der jetzigen Bücherei im Gemeindebüro Dierdorfer Straße 67 beziehen. Dort wird zukünftig das Hauptbüro der Gemeinde sein.
Die Gemeinde-Bücherei wird vorher mit Café-Atmosphäre ins frisch renovierte Untergeschoss des Gemeindehauses Dierdorfer Straße 65 integriert.
Pfarrer Raithelhuber wird im nächsten Jahr in das Pfarrhaus an der Marktkirche umziehen. Pfarrer Kowalski wird weiter mit seiner Familie im Sonnenland, im Pfarrhaus Roentgenstraße, wohnen.
Nach der Pensionierung von Pfarrer Werner Zupp im Sommer 2022 werden Pfarrerin Arfmann-Knübel und Pfarrer Raithelhuber ihre Stellenanteile in der fusionierten Kirchengemeinde erhöhen.
Mit den abnehmenden Gemeindegliederzahlen können zukünftig im Gesamtbereich der Innenstadt von Neuwied nur noch zwei volle evangelische Gemeindepfarrstellen errichtet werden. In der Marktkirche würde alleine nur eine halbe Pfarrstelle übrig bleiben.
Über mehrere Jahre schon gab es in verschiedenen Bereichen enge Zusammenarbeit: Im Kindergottesdienst, der Konfirmandenarbeit und der Erwachsenenbildung. Der jetzt anstehende Zusammenschluss der beiden Kirchengemeinden ist die logische und sinnvolle Fortsetzung und Erweiterung gemeinsamer Arbeit.
Zur Adventszeit soll die erste Ausgabe eines neuen Gemeindebriefes erscheinen.
So sehen die Presbyterien die Kirchengemeinde zukünftig gut aufgestellt, um auch mit weniger Pfarrerinnen und Pfarrern weiterhin eine gute Erreichbarkeit und gemeinsam mit allen Mitarbeitenden ein gutes Angebot für alle Altersgruppen anbieten zu können.

 
Weitere Aktuelle Meldungen aus der Friedenskirchengemeinde Neuwied

 

Demnächst:
27. November 2021 | 17:00 Uhr
Katholische Pfarrkirche St. Matthias

28. November 2021 | 09:30 Uhr
Marktkirche
Pfr. Zupp

28. November 2021 | 11:00 Uhr
Heddesdorfer Kirche
Pfr. Raithelhuber

28. November 2021 | 18:00 Uhr
Heddesdorfer Kirche

30. November 2021 | 19:30 Uhr
Gemeindehaus Dierdorfer Straße
Frau Bischof